Erzähle uns deine Geschichte!

Flucht und Vertreibung. Afrika! Syrien, Afghanistan, Lybien, …  Wir wollen deine Geschichte erzählen. In einem Theaterstück. Erzähle sie uns. Wenn du willst, kannst du auch Teil des Theaterstücks werden. Informationen in der Bibliothek.

Dirk Schattner / Bernd Ruffer

MARE NOSTRUM. Oder: Unser Meer – unsere Toten!

Projektbeschreibung 

a) Das Stück Unter dem Arbeitstitel MARE NOSTRUM entwickelt die Klasse 10d der Stadtteilschule Bergedorf im Schuljahr 2019/2020 ein multimediales Musiktheater, das sich multi-perspektivisch mit Klimaleugnern, den Schwierigkeiten des alltäglichen individuellen klimafreundlichen Handelns und dem drohenden Verlust des Wertes Menschlichkeit auseinandersetzt. Das Mittelmeer wird als vieldimensionaler Erfahrungsraum in den Blick genommen: als Durchgangsort, den es unter Gefahr für das eigene Leben zu durchqueren gilt, als Aktionsfeld, an dem man seiner Verantwortung für das Leben anderer gerecht werden will, als Trennendes und auch Bindeglied verschiedener Kulturräume und Zeiten. Das Mittelmeer ist nicht nur in der Gegenwart von Lampedusa ein Ort, in dem sich Realität und deren Interpretation nahekommen, sondern auch einer an dem Mythen entstanden sind und Lebensgeschichten ihren oftmals dramatischen Wendepunkt erfuhren. Gleichwohl wird es aktuell weniger als Mythenort oder Urlaubsparadies gesehen. Viel mehr nehmen wir es als Tatort wahr, als Kampfplatz, als Meer, über das Menschen nach Europa fliehen, wo sie durch engagierte EuropäerInnen vor dem Ertrinken gerettet werden, durch das Schiffe kreuzen, denen mit Gewalt oder Drohungen das Einlaufen in einen rettenden europäischen Hafen verwehrt wird. Das Stück beleuchtet die neue Mythen, die in unserer Zeit entstehen - basierend auf Fake-News, Vorurteilen und ignorierten Lebensgeschichten.  Plot: Auf einem supermodernen und top-ökologischen Kreuzfahrtschiff begegnen sich Vertreter verschiedenster Gesellschaftsgruppen, mit unterschiedlichsten Philosophien, Ideologien und Verschwörungstheorien im Kopf. Als die gewiefte Crew es aus widrigen Umständen nicht mehr vermeiden kann, Booten mit Flüchtlingen auszuweichen, die Influenzer Blicke hinter die blitzsaubere Fassade des Maschinenraums werfen und das Management einen finsteren Plan ausheckt, braut sich im Ballsaal eine rechtsradikale Tragödie um den Universellen Menschen zusammen.
 
b) Die Schreibwerkstatt

Die Schulklasse eröffnet mit der Story, ihren Choreografien und Songs einen Dramaturgieraum, der sich über den schulischen Rahmen hinaus reicht. Schnell entstand die Idee, MARE NOSTRUM für junge Menschen zu öffnen, die sich im Raum Bergedorf befinden und ihre eigenen Erfahrungen mit Flucht (zum Beispiel über das Mittelmeer) gemacht haben. Diese Menschen sind durch Gefahren gegangen und haben vielleicht auch Hilfe und Großmut erfahren. Wir haben die Überzeugung, dass ihre Geschichten es wert sind, erzählt und gehört zu werden. Oftmals fehlen aber Know-How und Übung, vor allem aber auch Rahmen und Ort, um über die eigenen Erfahrungen zu sprechen, sie aufzuschreiben, eine dramaturgische Form der Erzählung zu finden, die die Kommunikation von ErzählerIn und ZuhörerIn ermöglichet oder zumindest erleichtert – und die Geschichten zu präsentieren.  MARE NOSTRUM wird deswegen im engen Kontakt mit dem Theaterlehrer der 10d, Bernd Ruffer, als offene Plattform konzipiert, die niedrigschwellig für alle offen ist, die ihre Geschichte erzählen wollen und an der Erzählung arbeiten wollen. Gemeinsam mit dem Dramatiker Dirk Schattner, einem Komponisten und einer Übersetzerin treffen sich die Teilnehmenden einmal wöchentlich zu Arbeitseinheiten, in denen zunächst die Geschichten gesammelt und katalogisiert werden. Gleichzeitig erfahren die Teilnehmenden eine Einführung in musikalische und textliche Erzähltechniken und wenden sie auf das eigene Erzählen an. Die Ergebnisse dieser Arbeit werden zunächst im geschützten Rahmen des MARE NOSTRUM Projekts ausprobiert und sollen schließlich Teil des von der Klasse 10d gestalteten Theaterprojekts und seiner Aufführungen werden.

Stadtteilschule Bergedorf
Ladenbeker Weg 13
21033 Hamburg, Germany

Schulbüro: 040 428925–01

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum >>

Datenschutz >>