Print this page

Noel Pöttgen wird GSB-Lesekönig

14 VorleserInnen aus dem Jahrgang sechs sind beim jährlichen Vorlesewettbewerb an der GSB gegeneinander angetreten. Gewonnen hat Noel Pöttgen!

Vorlesewettbewerb

„Heute ist leider geschlossen“, das stand am 04.12.2019 auf dem Schild unserer Bibliothek, und es hatte auch einen guten Grund. Es fand wieder mal unser jährlicher Lesewettbewerb in der Schule statt, geleitet von Frau Lösekann. 14 Schüler und Schülerrinnen aus dem 6. Jahrgang traten gegeneinander an.

Vorher fand in den einzelnen Klassen jeweils ein Lese-Wettkampf statt. Jeder aus der Klasse hat einmal vorgelesen und am Ende wurde der beste Leser und die beste Leserin gewählt, die dann am Wettbewerb teilnehmen sollten. Als kleine Unterstützung durften die Vorleser zwei Klassenkameraden zum Wettbewerb mitnehmen. Zur Stärkung der Stimme gab es Kekse, Obst und viel Kakao.

Die Leser und Leserinnen durften sich ein eigenes Buch wählen und mussten dann eine Textstelle aussuchen, die sie gut vorlesen konnten. Wer seine eigene Textstelle vorgelesen hat, die bis zu sieben Minuten lang sein durfte, musste eine unbekannte Textstelle vorlesen aus einem Buch über Tiere, das Frau Lösekann auswählte. Danach wurden Fragen zum Inhalt gestellt. Viele Zuschauer haben sich gemeldet und haben stets zugehört. Die Jury bestand aus drei Oberstufen-Schülerinnen und drei DeutschlehrerInnen. Kurz darauf entschied die Jury, wer der Lesekönig 2019 ist.

 Dieses Jahr wurde Noel Pöttgen als Lesekönig gekrönt.

Vorlesewettbewerb2

 Wir haben Noel Pöttgen anschließend interviewt:  

Wie fühlst du dich als Lesekönig? 

„Ich finde das einfach toll, denn es gab so viele Kandidaten, die auch richtig gut im Lesen waren. Ich hatte auch Klassenkameraden, die mir gesagt haben, dass ich sicher gewinne und das hat mir schon etwas Vertrauen gegeben, dass ich sicher gewinne und als ich dann meinen Namen von der Jury gehört habe, bin ich vor Freude fast explodiert.“

 

Welches Buch hattest du und warum? 

„Die Drei Fragenzeichen - Kids Gruft der Piraten“, weil ich beim Lesen fand, dass ich das gut vorlesen kann, denn es gibt sehr viele Texte mit wörtlicher Rede. Ich finde, dass das Buch auch sehr kreativ ist.“

 

Wie hast du dich darauf vorbereitet? 

„Ich habe mir ein Buch ausgesucht, das ich schon einmal durchgelesen hatte, damit es mir leichter fällt, das Buch vorzulesen. Ich habe mir dann eine Textstelle mit wörtlicher Rede ausgesucht, die ich auch gut betonen kann.“

 

Was möchtest du später werden? 

„Ich möchte gerne Autor oder Comic-Maker werden, weil ich gerne zeichne und ich schreibe auch sehr gerne eigene Geschichten oder Comics.“

 

 

ein Bericht von Wolf, Timo und Yannis; Profilklasse creaTiVi 10f